Die nächsten Highlights

Sonntag, 11.  Dezember

11 –19 Uhr

Eintritt frei

Skandinavisches Weihnachtsvergnügen

Kunst – Theater – Musik – Köstlichkeiten – Kunsthandwerk

Theater

Nach dem bekannten Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust

 

Wolf hat Hunger. Der heimische Kühlschrank ist leer, also heißt es „außer Haus zu essen“. Bald findet Wolf einen Hof, in dessen Stall ein Schaf sitzt. Um unerwünschten Lärm zu vermeiden, lädt er seine Beute zu einer kleinen Spritztour mit seinem Schlitten in die Umgebung ein. Aber das Dinner verzögert sich, weil Wolf zu seinem Befremden ein gewisses Gefallen am Begleiter findet, denn Schaf ist ganz anders als erwartet. Gemeinsam erleben sie in der kalten Winternacht aufregende Abenteuer und das auserkorene Abendmahl wird schließlich sogar zum Lebensretter. Aber damit hat die Geschichte noch nicht ihr Ende gefunden.

An den Tieren Schaf und Wolf, die nun von Natur aus wirklich kein Traumpaar darstellen, werden hier humorvoll die Themen Freundschaft, Vorurteile und Respekt vor den Eigenheiten des Anderen verhandelt. Und „wen man kennt, den frisst man nicht“.

Es spielen Julia v. Thoen und Andreas Püst. Regie: Thomas Flocken

 

 

Ein Schaf fürs Leben