Die Kunstschule IKARUS

 

Die Kunstschule IKARUS e. V. ist 1998 als gemeinnütziger Verein gegründet worden und seit 1999 Mitglied des Landesverbandes der Kunstschulen Niedersachsen e.V. Damit steht sie für eine Kunstschule mit Angebots- und Qualitätssicherung sowie auch deren Weiterentwicklung. Durch das breite Angebot an Techniken, Methoden- und Materialvielfalt sowie fachliche Anleitung in wertschätzender Atmosphäre wird das Wahrnehmen mit möglichst vielen Sinnen angeregt und so kreative Prozesse unterstützt. Als Bestandteil der kulturellen Bildung, aber frei von Bildungsstandards, kann sie eine kulturelle Grundversorgung übernehmen. Dabei steht Ikarus für Entschleunigung und Zeit für Persönlichkeitsentwicklung. Die Kunstschule IKARUS ist ein fester Bestandteil im kulturellen Leben der Stadt Lüneburg geworden. Neben dem umfangreichen Kurs- und Projektangebot leistet sie bei verschiedenen Aktivitäten wie Theaterfest und Kinderfest einen aktiven Beitrag und ermöglicht Kunst von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im öffentlichen Raum zu präsentieren.

Kunstschule Ikarus

 

 

Bürozeiten

Mo und Mi 10:00 - 13:00 Uhr

Di und Do 15.o0 - 18.00 Uhr

Telefon: 04131- 2179781

 

KunstWerk

 

Bildnerisches Gestalten kann ein elementares Ausdrucksmittel für Menschen mit Behinderung sein. Dem künstlerischen Tun kommt damit eine hohe und inklusive Bedeutung zu. Zum Auftrag von Werkstätten für behinderte Menschen gehört es, den Menschen Teilhabemöglichkeiten am gesellschaftlichen Leben zu erschließen. Zur Teilhabe an Arbeit und beruflicher Bildung gehören neben Beschäftigung in Produktions- und Dienstleistungsbereichen auch arbeitsbegleitende Angebote. Die Kurse finden für jeden Teilnehmer einmal wöchentlich in einer Gruppe in der KulturBäckerei statt.

Kunstarbeit im Atelier KunstWerk  der Lebenshilfe wirkt  identitätsstiftend, gesundheits- und persönlichkeitsfördernd. Sie erhöht die Arbeitszufriedenheit und Leistungsfähigkeit, zeigt individuelle Potentiale auf und lässt Emotionen Gestalt annehmen. Mit der fachlichen Unterstützung von Kunstpädagogen entwickeln sich aus der Idee Bilder und Kunstwerke. KunstWerk bietet Freiraum für selbstbestimmte kreative Prozesse, für neue Sichtweisen, für un- und gewöhnliche Kunst, für Experimente.

Die  oft ausdrucksstarke  Kunst wird regelmäßig in der Öffentlichkeit gezeigt. Eine Begegnung mit Künstlern auf Augenhöhe wird dadurch möglich. Die Behinderung tritt in den Hintergrund.

KunstWerk Lebenshilfe Lüneburg-Harburg

 

Ute Kotter

Leiterin Begleitender Dienst

 

Vrestorfer Weg 1

21339 Lüneburg

Fon:   04131 3018-129

Fax:   04131 18570