Rampenlicht –

das Amateurtheater in der KulturBäckerei

Seit mehr als 15 Jahren wirkt das Theater Rampenlicht in Lüneburg. Knapp 40 Amateure verbindet die Leidenschaft für das Theaterspiel und das Bestreben, das Beste aus sich herauszuholen. Sie spielen in wechselnder Zusammensetzung, bauen Kulissen, nähen Kostüme usw. Schwerpunkt des Repertoires sind Komödien und Krimis, aber die Rampenlichter bieten auch vielschichtiges Schauspiel und betreten gerne neue Pfade: Ein Stück über Martin Luther, aufgeführt in der Unterkirche von St. Michaelis, eine Bühnenfassung des Romans „Sofies Welt“, Dinner-Theater, Weltuntergangs-Satire. Mit Eigenproduktionen gehen sie auf die große Bühne, machen Show-Auftritte und wirkten bei Anlässen wie Museumsnächten und dem Jubiläum der Lüneburger Ratsbücherei. Neben dem Sprechtheater haben sie auch schon andere Formen ausprobiert, wie Tanztheater, Pantomime, Puppenspiel und Schwarzlichttheater.

 

Zum Team des Rampenlicht e.V. gehören vier Theaterpädagogen, ein Bühnenautor und viele Talente auf unterschiedlichen Gebieten, die sich zum vielseitigsten Amateurensemble in Lüneburgs Theaterlandschaft ergänzen. Über Kurse des Amateurtheaterverbandes Niedersachsen bilden sich die ehrenamtlichen Theaterspieler regelmäßig fort.

 

Die KulturBäckerei Lüneburg bietet einen professionell ausgestatteten Theatersaal, der von Theaterschaffenden aller Sparten genutzt werden kann.

Ob Proben oder Aufführungen, der Raum bietet auf 125m² Voraussetzungen für viele Formen des Theaterspiels.  Die gesamte KulturBäckerei ist barrierefrei zugänglich.

 

Zu unserem regelmäßigen Ensemble gehören:

Das Schauspielkollektiv- Neues Schauspiel Lüneburg

Das Theater 
zur weiten Welt

Das Schauspielkollektiv- Neues Schauspiel Lüneburg ist ein freies professionelles Theater und wurde 2005 von Thomas Flocken und Julia v. Thoen gegründet.

Bekannt wurde das Neue Schauspiel durch anspruchsvolles Kinder- und Jugendtheater, das durch

die unkonventionelle Art der Inszenierungen und der künstlerischen Qualität in ganz Norddeutschland erfolgreich ist und aufgrund der gesellschaftlichen Relevanz der Themen auch ein erwachsenes Publikum anspricht. In der KulturBäckerei bietet das Neue Schauspiel vor allem

niveauvolle Unterhaltung. Dabei sind die Formate schräg, mutig, manchmal jenseits jeglicher political correctness, aber stets emotionalisierend. Hier ist Kontroverse beabsichtigt. Die

Produktionen sollen auch die Lüneburger erreichen, die sich nicht zu den regelmäßigen Theatergängern zählen.

 

Schauspielkollektiv – Neues Schauspiel Lüneburg

Am Schützenplatz 14 21337 Lüneburg

Das Theater zur weiten Welt ist ein professionelles freies Theater. Es wurde 2007 von Birgit Becker und Raimund Becker-Wurzwallner in Lüneburg gegründet.

Der Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Inszenierung von Stücken moderner Autoren; die Entwicklung eigener Theaterstücke steht ebenfalls immer mehr im Fokus unseres Interesses.

Wir haben für unsere Inszenierungen schon verschiedenste Spielorte genutzt, vom Open Air Theater im Musikschulinnenhof über Großraumbüros bis hin zu klassischen Spielstätten, wie der Studiobühne im Theater Lüneburg.

Wir freuen uns, dass die KulturBäckerei jetzt als neuer, spannender Spielort hinzukommt.

 

Telefon: 04131 9996661

Ticketverkauf bei der LZ-Veranstaltungskasse, Am Sande 17, 21335 Lüneburg

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 9.00- 17.00 Uhr  -  Sa.  9.00- 13.00 Uhr

Tel. 04131 – 740 444

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass die KulturBäckerei keinen Ticketverkauf anbieten kann.

 

Figurentheater Marmelock

Thomas Ney.Theater

Vier Jahre ist es jetzt her, dass Thomas Ney mit einer Eigenproduktion im Theater Lüneburg zu sehen war. Am 31. März 2010 war seine letzte Premiere im Studio T.NT: „Oleanna“ von David Mamet. Mit dem Intendantenwechsel hatte das Thomas Ney.Theater seine feste Spielstätte verloren und reiste seitdem durch die verschiedensten Lüneburger Spielstätten. Nun bietet Thomas Ney zusammen mit drei weiteren namhaften freien Theatern aus Lüneburg im Theatersaal der KulturBäckerei einen abwechslungsreichen Spielplan an.

Die Grafik-Designerin Britt Wolfgramm und der Innenarchitekt Mathias Müller–Wolfgramm sind das Figurentheater Marmelock. Ihre phantasie-vollen Inszenierungen für Kinder haben oft literarischen Hintergrund: Frisch interpretierte Märchenstoffe oder moderne Autoren liefern den theatralischen Rohstoff. Die Abendprogramme reflektieren Werk und Leben berühmter Komponisten. Sie sind in Zusammenarbeit mit dem Quartetto Aperto der Staatsoper Hannover entstanden, das bei den Aufführungen live spielt.

 

Tandera

Theater mit Figuren

Dörte Kiehn und Gabriele Parnow-Kloth sind die beiden Bühnenmitglieder, die ihre Arbeit gerne projektgebunden mit freien Mitarbeitern aus unterschiedlichen künstlerischen Richtungen erweitern.
In ihren Inszenierungen zeigen sie überraschende Bühnenbilder, humorvolle Interpretationen von eigenen oder literarischen Vorlagen. Sie verbinden Figurentheater mit Schauspiel oder Schattentheater, eigens komponierte Musik gehört zu jedem Stück. So entwickelte sich ein sehr individuelles und altersgerechtes Theaterrepertoire für Kinder und ihre Familien.